Hier erkläre ich euch wie man einen VNC Server auf Linux installiert um eine Remoteverbindung auf die GUI zu bekommen.

Raspberry Pi

Beim Raspberry Pi ist dies nicht mehr Notwendig, da dort der bereits integrierte VNC Server über die „raspi-config“ nur aktiviert werden muss.

Installation

Die Installation ist einfach und schnell erledigt. Wir installieren dafür einfach über APT den x11vnc:

sudo apt-get install x11vnc

Nun starten wir den VNC Server einmal:

sudo x11vnc -usepw -forever -display :0

Hier fragt der Server nun nach einem Passwort und ob das gespeichert werden soll.
Anschließend stoppen wir den VNC Server wieder mit Strg + C

Um sicher zu gehen dass das Passwort auch immer gilt:

sudo x11vnc -storepasswd DEINPASSWORT /etc/x11vnc.pass

Nun legen wir noch einen Systemd Dienst an:

sudo nano /etc/systemd/system/x11vnc.service

Und füllen die Datei mit folgendem Inhalt:

[Unit]
Description=x11vnc-Server

[Service]
ExecStart=/usr/bin/x11vnc -display :0 -auth guess -forever -loop -noxdamage -repeat -rfbauth /etc/x11vnc.pass -rfbport 5900 -shared

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Jetzt machen wir den Dienst bei Systemd noch bekannt, aktivieren und starten ihn:

sudo systemctl daemon-reload
sudo systemctl enable x11vnc.service
sudo systemctl start x11vnc.service

Nun sollte der VNC Server bei jedem Systemstart automatisch verfügbar sein.

Kategorien: Raspberry Pi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.