Da ich nun schon seit einigen Jahren in meinem eigenen Haus wohne, dort keine Netzwerkverkabelung vorhanden war und ich mit den WLAN Lösungen von AVM leider nicht weiter kam, habe ich mich ein wenig nach Alternativen umgeschaut.

Neben den üblichen Verdächtigen wie CISCO, LANCOM oder Zyxel bin ich dabei auch auf Ubiquiti Networks gestoßen.

Deren Unifi System bestehend aus Routern, Switchen, Access Point und vielem mehr hat mich irgendwie gepackt. Deutsche Communitys gibt es auch, also habe ich mich vor etwa einem Jahr dazu entschieden an meiner Heim-Netzwerk Situation etwas zu verändern.

Bis dato hatte ich eine FrtizBox 7490 bzw 7590 und 2 Repeater 1750E im Einsatz. Problem ist, das der Internetanschluss im Wohnzimmer ankommt und mein Büro quasi diagonal Gegenüber liegt. Flure und Zimmer liegen natürlich auch dazwischen. Hieß ich hatte keine Kabelgebunde Verbindung vom Büro zum Router/Internet. Sowas ist natürlich suboptimal.

Nachdem ich mich dann ein wenig Informiert und eingelesen hatte wusste ich so in etwa, welche Unfi Komponenten was tun und welche ich benötige bzw haben wollte.

Besonders praktisch ist, dass nicht mehr alles zentral in einem Gerät (FritzBox) ist, sondern das ich relativ flexibel bin. Ist zum Beispiel dann nützlich, wenn WiFi6 bzw WiFi6E am Markt ankommt. Dann kann ich einfach nur die Access Points gegen neue Modell austauschen und habe den neuen Standard zur Verfügung.

Den Kern bilden die Dream Machine (Pro) und das Security Gateway (Pro). Das WLAN wird mit den unterschiedlichsten Access Points aufgebaut und gemangent wird das ganze mit dem Unfi Network Controller. Der Controller ist letzlich nur ein Stück Software, den man sich entweder auf dem heimischen PC (Windows/Linux/Mac) installiert und nur bei Bedarf benutzt, auf einem Raspberry Pi installiert oder in Form von Hardware als Unifi CloudKey ins Netzwerk integriert. Die Dream Machine hat den Controller und weitere Softwarekomponenten bereits mit an Bord.

Ich bin nach einem Jahr noch immer sehr zufrieden mit Ubiquiti. Auch wenn nicht immer alles Glatt läuft bei Updates oder so manch eine Funktion nicht ganz ausgereift ist, oder sogar komplett fehlt. Mein Eindruck ist bisher aber, dass Ubiquiti immer weiter Entwickelt und gewillt ist sich zu verbessern.

Soweit erst mal dazu. In den nächsten Beiträgen gehe ich auf mein Setup und die einzelnen Komponenten im Details ein.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.