Da mein Raspberry 3B+ bisher noch ohne Gehäuse und echtem Einsatzzweck rumlag, habe ich mich mal auf die Suche nach einer guten Unterkunft für den Kleinen umgesehen.

Weil Aluminiumgehäuse eher unpraktisch und hinderlich für den WLAN und Bluetooth Empfang sind, sollte es auf jeden Fall ein Kunststoffgehäuse werden. Weiterhin wichtig ist mir ein einfacher, schneller und unkomplizierter ein- bzw. ausbau, sowie gute Erreichbarkeit der innen liegenden Anschlüsse.

Bisher viel meine Wahl eigentlich immer auf die Original Gehäuse. Allerdings gefällt mir dieses Modulare zusammenstecken dabei nicht so gut und bei der 2. Variante (Hochglanz Modell) ist der Deckel recht locker und kann schnell mal abfallen.

Beim stöbern in Amazon, natürlich nach anderen Dingen, wie sollte es auch anders sein, stolperte ich über ein Gehäuse von GeeekPi. Mit rund 10 Euro auch nicht so teuer schaute ich mir das mal näher an. Kunststoff, ähnlicher Aufbau wie das Hochglanz Modell, die übliche Kühlkörper Beigabe und ein aktiver Lüfter.

Eigentlich wollte ich dieser Stelle schon weiter klicken, entschied mich dann aber doch dem ganzen eine Chance zu geben. Den Lüfter muss ich ja nicht nutzen. Über den Sinn einer aktiven Belüftung hatte ich schon mal geschrieben. Was solls…gesagt, getan und wie von Amazon gewohnt war das gute Stück auch 2 Tage später schon da.

Neben dem dreiteiligen Gehäuse, bestehend aus Bodenplatte, Mittelstück und dem Deckel, liegen selbstklebende Gummifüße, Schrauben zum befestigen des Pi und des Lüfters, sowie 3 Kühlkörper für den SoC, den USB-/Ethernet-Controller und den RAM (Unterseite).

Erstes positives Merkmal ist, das man sich bei den Kühlkörpern scheinbar erstmals wirklich Gedanken gemacht hat, denn der für den RAM auf der Unterseite ist tatsächlich so flach, das er auch drunter passt und das vermutlich bei jedem Gehäuse. Zudem sind die Kühlkörper offensichtlich aus Kupfer, was die Effektivität erhöhen dürfte.

Desweiteren muss der Pi nicht zwingend verschraubt werden. Er hält auch so Problemlos.
Und auch der Deckel lässt sich einfach abnehmen, rastet aber auch leicht ein beim schließen, was das leichte Abfallen des Deckels verhindern sollte.

Der Lüfter kann optional montiert werden und wahlweise über 3.3V oder 5V betrieben werden. Die Lautstärke ist dabei auch nach einigen Tagen durchaus akzeptabel und nur leicht zu hören. Die Temperatur liegt im Idle bei rund 42°C, was knapp 3° bis 5° weniger ist wie ohne Lüfter. Einen Stresstest habe ich bisher noch nicht gemacht.

Gesamtfazit

Durchaus Empfehlenswert! Nicht viel teurer wie die günstigen Original Gehäuse und mit einigen Extras. Ob mit oder ohne Lüfter kann jeder für sich selbst Entscheiden 😉

Link zum Gehäuse: GeeekPi Gehäuse für Raspberry Pi 3 Modell B+


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.