Flightradar24 Feeder mit Raspberry und DVB-T Stick

Mal wieder eine kleine Spielerei fĂŒr den Raspberry Pi um alte Hardware noch mal in den Einsatz zu bringen 😉

Was ist Flightradar24?

Die Frage ist schnell geklĂ€rt! Bei FR24 handelt es sich um einen Dienst der Weltweit Live Tracking fĂŒr Flugzeuge bietet. Dies wird visuell auf einer Map (OpenStreetMaps oder Google Maps) dargestellt. Klickt man auf eines der Flugzeuge erhĂ€lt man noch einige weitere Informationen, wie Höhe, Geschwindigkeit, Abflugort, Flugziel etc.
Das ganze kann man sich unter https://www.flightradar24.com anschauen oder ĂŒber die App.

Wie funktioniert Flightradar24?

Klar ist das jedes Flugzeug einen Transponder hat der all diese Daten aussendet, damit die FlugĂŒberwachung und die Fluglotsen jedes Flugzeug genau erfassen können. Interessanterweise liegt die Frequenz in dem Bereich der von DVB-T erfasst wird. Ein DVB-T EmpfĂ€nger kann mit den Daten allerdings erst mal nichts anfangen bzw. werden diese Daten von der TV Software nicht bearbeitet. Wozu auch?

Nichts desto trotz empfĂ€ngt man die Signale trotzdem und mit entsprechender Software kann man diese dann auch verarbeiten. Das tut FR24! Aber wie so oft tun sie das nicht selber, zumindest nicht ausschließlich, sondern leben davon das andere die Daten ebenfalls sammeln und FR24 bereitstellen. Das ganze funktioniert im Prinzip wie bei SETI@Home.

Damit möglichst viele diese Daten erfassen und bereitstellen hat FR24 ein fertiges Image fĂŒr den Raspberry Pi erstellt und eine Anleitung wenn man selber installieren will.

Details dazu unter: https://www.flightradar24.com/build-your-own

Meine Umsetzung

Ich habe dazu einen alten Raspberry Pi 2B ausgegraben und einen alten DVB-T Stick. Beim Stick ist nur wichtig das der unter Linux lĂ€uft. Das ist bei meinem Out-of-the-Box gegeben. Anschließend habe ich das Image von FR24 verwendet und auf eine kleine 2GB SD Karte geschrieben, alles zusammen gestöpselt und eingeschaltet.
Im Prinzip handelt es sich um ein Raspbian mit vorinstallierter Software fĂŒr FR24. Heißt Username und Passwort sind auf Default (pi/raspberry).

ZunÀchst habe ich das ganz nur getestet mit der Antenne auf der Fensterbank. Das hat schon gut funktioniert und Flugzeuge in einer Entfernung von 30-40 NM (Nautische Meilen) erfasst.

Ich habe das ganze dann in mein Gartenhaus verlagert und die Antenne auf dem Dach montiert. Jetzt werden Flugzeuge (und auch manche Hubschrauber) in einer Entfernung bis 90 NM erfasst. Hin und wieder habe ich sogar Ausreißer mit bis zu 300 NM.

Der Pi stellt eine WeboberflĂ€che zur VerfĂŒgung unter der man die LiveStats sehen kann.
http://ip-des-raspi:8754 und die Map unter http://ip-des-raspi/dump1090/gmap.html

Die Statistiken zu meinem Feeder findet ihr unter https://www.flightradar24.com/account/feed-stats/?id=10013

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.