Apple iPhone 6 vs. Samsung Galaxy S5

Apple iPhone 6 vs. Samsung Galaxy S5
Das iPhone 6 und 6 Plus sind jetzt schon bald einen Monat auf dem Markt und seit gut 2 Wochen kann ich ein iPhone 6 mein eigen nennen. Da ich vorher ein iPhone 5S hatte und nebenbei noch ein Galaxy S5 zur Verfügung habe, wollte ich mal ein Fazit ziehen.

Gleich vorweg: Für mich persönlich ist das iPhone das bessere Paket. Kommt aber je nach persönlicher Vorliebe immer drauf an. Wirklich schlecht ist keines der Geräte.

Zunächst mal zum Galaxy S5. Dies ist jetzt schon ein 3/4 Jahr auf dem Markt und für ein Smartphone schon fast alt. Was die Technik angeht hat Samsung mit NFC und Co. also die Nase vorne. Die Frage ist: Brauch ich NFC?
Das S5 ist wie bei Samsung bisher üblich ein Plastikbomber, aber trotzdem vernünftig verarbeitet. Es knarzt und knackt eigentlich nichts. Einziges Manko ist meiner Meinung nach der verchromte Ramen. Ich persönlich finde den nicht nur hässlich, sondern befürchte das da der lack schnell ab sein wird. Ansonsten ist das S5, wie von einem Top-Smartphone nicht anders zu erwarten, ziemlich Zügig unterwegs.

Beim iPhone 6 hat man wieder die gewohnt gute Qualität in der Hand. Es wirkt mit den abgerundeten Kanten sehr schick und edel. Allerdings muss ich zugeben das man sich erst mal daran gewöhnen muss. Es ist doch sehr flutschig am Anfang. Auch das iPhone ist rasend schnell. Einen großen Unterschied zum 5S gibt es aber meiner Meinung nach nicht. Das bewegt sich im Millisekunden-Bereich, fühlt sich dadurch aber extrem flüssig und schnell an. Große Unterschiede zum Galaxy S5 kann ich aber nicht fesstellen. Allerdings schafft Apple das mit deutlich weniger Hardware Power. Während im Samsung Flagschiff Quad-Core-Snapdragon mit 2.5 Ghz werkelt, begnügt sich das iPhone mit einem ARMv8 SoC (DualCore) der mit 1.4 Ghz getaktet ist. Laut diversen Benchmarks ist der Prozessor bis zu 60% schneller als der Snapdragon. Des Weiteren verbaut Samsung 2 GB RAM, während im iPhone "nur" 1 GB vorhanden ist.

Im Großen und Ganzen sind beide Geräte Top! Am Ende ist es Geschmackssache ob ich lieber Android oder lieber iOS nutzen möchte und was man genau von dem Smartphone erwartet. Will ich einfachen Zugriff auf das System und will den Speicher als USB-Stick nutzen, dann führt der Weg zu Android. Will ich ein Gerät das einfach tut was es soll und wenig Spielraum für User-Fehler zulässt, dann muss man zum iPhone greifen.

Oft wird ja über den Preis beim iPhone geschimpft. Da muss ich recht geben, ein Schnäpchen ist es nicht. Allerdings ist die UVP vom Galaxy S5 mit 16 GB bei 699 Euro und damit genauso teuer wie das iPhone 6 mit 16 GB. Das Galaxy S5 lässt sich aber dafür mit einer Speicherkarte aufrüsten, das iPhone dagegen nicht.

UPDATE 01.12.2014:
Inzwischen musste ich Notgedrungen mich mal eine Woche mit dem Galaxy S5 auseinandersetzen da ich das Display von meinem iPhone 6 geknackt habe. Damit wurde das S5 dann mein primäres Smartphone und damit habe ich herausgefunden warum das S5 ein Ladenhüter ist :D

Kommentare






Werbung wird ohne Vorwarnung gelöscht!


zurück
© 2016 Christian Brauweiler